Kirsten Heer Photographie


Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles



Ausstellungseröffnung
am Freitag, den 01.03.2013 um 17.00 Uhr
im Elbmarschenhaus:

Kirsten Heer: Menschen und Landschaften der Marsch
Sie war Cover-Girl und zierte Titel von Stern und Marie-Claire – aber steht genauso gern hinter der Kamera. Seit fast vier Jahrzehnten ist die Haselauerin Kirsten Heer (59) begeisterte Fotografin. Ihr Schwerpunkt liegt in der Schwarz-Weiß-Fotografie. Jetzt stellt die Journalistin Portraits und Marsch-Impressionen im Elbmarschenhaus in Haseldorf aus. Die Sonderausstellung mit dem Thema „Menschen und Landschaften der Marsch“ wird am Freitag, 1. März, um 17 Uhr mit einer Vernissage eröffnet.
Eine Einführung erfolgt durch den Haselauer Herbert Nietzel.

Die Liebe zur Marsch und den dort lebenden Menschen trägt Heer im Herzen. Sie macht in ihren Fotos die Elegie der Landschaft sichtbar. „Ich mag das Anpacken der Marschmenschen, die Bodenständigkeit und ihre Achtung vor der Natur“, sagt Heer. Und das spiegeln ihre Portraitaufnahmen wider. Ihre Arbeiten entstehen mit einer Nikon Kamera in digitaler Technik.



Elbmarschenhaus
Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf
Dauer der Ausstellung: 01.03. bis 07.04.2013
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr.
Der Eintritt ist kostenfrei.







Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü